Meine Services für Sie

1. Klavierstimmung

„Ich habe einen ganz einfachen Geschmack:
Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“
Oscar Wilde

Gemäß diesem Leitgedanken erhalten Sie einen erstklassigen Stimmservice. Erstklassig deshalb, weil die spezielle Art bzw. Technik des Stimmens, die unter dem Namen „Only Pure“ von Klavierbaumeister und Klavierstimmer Bernhard Stopper entwickelt wurde, einen Klang ermöglicht, der sich durch ein Maximum an Reinheit, Resonanz und Durch’sichtigkeit‘ auszeichnet – sogar bei Kleinklavieren und auch im Zusammenspiel zweier Klaviere/ Flügel oder mit anderen Instrumenten.

Diese Technik ermöglicht eine Verbindung von Tradition und neuesten Erkenntnissen und technischen Möglichkeiten, so dass das Potenzial Ihres Instrumentes in höchstem Maße ausgeschöpft werden kann.

Lassen Sie sich von dieser Vervollkommnung der bekannten „gleichschwebend temperierten Stimmung“ überraschen!
 

Mehr zu dieser Stimmtechnik

 
Die Basis dieser temperierten Stimmung bildet – anders als in der herkömmlichen Stimmung, wo die reine Oktave Grundlage ist – die reine Duodezime . Es wird also nicht der zweite Teilton des unteren Intervalltones mit dem ersten Teilton (Grundton) des oberen reingestimmt, sondern der dritte. Das hat den Vorteil, dass bereits hier mehr Resonanz entsteht, da die ungeraden Teiltöne deutlicher wahrgenommen werden.

Hinzu kommt ein zweiter Faktor, der zusätzlich für die unschlagbare Klarheit, Transparenz und Resonanz des Klanges sorgt: Beim Klavier haben wir es, was die Intervallreinheit anbetrifft, immer mit Kompromissen zu tun, d.h. es gibt, abhängig vom Intervall, unterschiedlich starke Schwebungen – jene mehr oder minder „langsamen“, d.h. niederfrequenten Schwingungen, die zum großen Teil störend sind und die man z.B. auch beim Anschlagen eines verstimmten Einzeltones wahrnimmt. Das Spezielle und Besondere an dieser Stimmung ist nun, dass sich im Idealfall eben diese Schwebungen durch einen Symmetrieeffekt gegenseitig aufheben bzw. verdecken. Dieser Effekt geschieht bereits beim Spielen eines gleichmäßig angeschlagenen Dreiklanges! Und auch bei „schrägen“ Vielklängen hat man das Gefühl, dass jeder Ton einzeln herauszuhören ist, sozusagen alle Töne klar „nebeneinander stehen“ – abhängig von der Qualität des jeweiligen Instrumentes.

Aufgrund des erweiterten Bezugssystems kann diese Stimmung auch als Duodezimstimmung bezeichnet werden.
 

Stimmhaltung

 
Die Stimmhaltung – also wie gut bzw. wie lange die (Hoch-) Stimmung Ihres Instrumentes anhält – ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Der erheblichste Einfluss ist durch die Luftfeuchtigkeit gegeben, die sich im Allgemeinen am stärksten und nachhaltigsten im Herbst mit Beginn der Heizperiode und im Frühjahr mit deren Ende ändert. Aber auch ein Kälteeinbruch im Winter oder eine längere Regenphase im Sommer können die Luftfeuchtigkeit erheblich beeinflussen. Manche Pianos reagieren stärker auf diese Klimaänderungen, andere weniger stark.

Je nach Instrument, dessen Standort und Beanspruchung sowie persönlichem Anspruch ist es sinnvoll, einmal pro Jahr oder häufiger zu stimmen (z. B. für Konzerte, Aufnahmen oder auch sonst gehobene Ansprüche).

Sollte Ihr Instrument zu „wetterfühlig“ sein, sich also zu schnell verstimmen oder – z. B. durch eine Fußbodenheizung – zu trocken stehen, empfiehlt sich der Einbau eines Feuchtigkeitsregulierungs-Systems, eines sogenannten Piano Life Savers.

2. Begutachtung

Zum Einschätzen der sinnvollen bzw. notwendigen Reparatur- und Überholungsarbeiten oder auch des Verkaufswertes kann mitunter unabhängig vom normalen Stimm-Termin eine Begutachtung Ihres Instrumentes sinnvoll sein. Gern können Sie dafür einen Termin vereinbaren.

Darüber hinaus biete ich Begutachtung im Sinne einer Kaufberatung an.

3. Klavierreparatur

„Tanzen ist Träumen mit den Beinen.“
aus Finnland

Und Klavier spielen ist Fingertanz, ist Fingerballett …
Damit Sie genüsslich spielen, tanzen und träumen können, sollte Ihr Instrument außer in guter Stimmung auch sonst in Ordnung sein.

Reparatur vor Ort

Sind kleinere Reparaturen oder Regulierungsarbeiten notwendig, können diese gleich vor Ort mit erledigt werden. Für größere Reparaturen oder Überholungsarbeiten ist es angebracht, die Mechanik (das „Getriebe“) und die Klaviatur (den „Antrieb“), seltener das gesamte Instrument, in die Werkstatt zu nehmen.

Was in welchem Umfang am Instrument zu bearbeiten empfehlenswert oder notwendig wäre, kann je nach Bedürfnis im Rahmen des Stimm-Termins oder einer separaten Begutachtung geklärt werden.
 

Werkstatt-Überholung

 
Damit aus Ihrem Piano forte kein „Piano morte“ wird, gibt es die Werkstatt.

Umfangreichere Reparaturen am Instrument bzw. dessen Aufarbeitung werden sinnvollerweise hier durchgeführt, wo die passenden Materialien, Werkzeuge und Maschinen für die jeweiligen Arbeiten vorhanden sind und vor allem auch der Platz.

Zumeist beschränken sich diese Reparaturen bzw. Überholungsarbeiten auf die Mechanik und die Klaviatur des Instrumentes. Nur für größere Arbeiten an der akustischen Anlage (Resonanzboden, Stimmstock, Saiten, …) oder an der Oberfläche muss das Instrument in die Werkstatt transportiert werden.

4. Piano Life Saver

Der Einbau eines Luftbefeuchters (und –entfeuchters), eines sogenannten Piano Life Saver Systems, in Ihr Klavier oder in Ihren Flügel macht dann Sinn und ist empfehlenswert, wenn sich Ihr Instrument schnell und stärker verstimmt. Dies liegt dann meist an den veränderlichen klimatischen Verhältnissen am Standort (Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Wärmequellen, Zugluft, …). Aber auch konstruktive und werkstofftechnische Faktoren können hier eine Rolle spielen.

Ein zweiter, wichtiger Grund für den Einbau eines Piano Life Savers ist durch eine dauerhaft stark verringerte (Fußbodenheizung) oder erhöhte Luftfeuchtigkeit (Keller, Wintergarten usw.) gegeben. Hier mag zwar die Stimmhaltung an sich nicht das primäre Problem sein, doch aufgrund der klimatischen Bedingungen werden die Materialien und Bestandteile wie Resonanzboden, Stimmstock, Filze und Leder in Mitleidenschaft gezogen.

Als Richtwert können Sie von einem passablen Bereich zwischen 40 % und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit ausgehen.

Das Life Saver System hält diese im Inneren des Instrumentes in einem engen Bereich um 45% konstant.

5. Stummschaltung

„Guten Tag, ich bin der Klavierstimmer.“
„Sehr schön, aber ich habe doch gar keinen Klavierstimmer bestellt!?“
„Die Nachbarn haben zusammengelegt …“

Gerade in Mehrfamilienhäusern, aber auch, um die eigenen Familienmitglieder zu schonen, kann der Einbau eines Stummschaltungs- oder Silent-Systems sinnvoll oder unerlässlich sein und die Stimmung – in diesem Fall der Familie und der Nachbarn – deutlich heben.

Zwei Systeme kommen in Frage:

Moderator

Wie der Name schon vermuten lässt, wird mittels dieses Systems Ihr Instrument nicht ganz stummgeschaltet, sondern die Lautstärke lediglich auf ein „moderates“ Maß abgesenkt. Dies geschieht durch einen Filzstreifen, der zwischen Hämmer und Saiten geklappt wird. In vielen Fällen genügt dieses Absenken der Lautstärke schon. Der Vorteil dieses Systems: Es ist preisgünstig.

Silent-System

Diese teurere Variante ist eine echte Stummschaltung, ein „Piano Silencer“. Die Hämmer werden durch eine spezielle Leiste vor Erreichen der Saiten abgebremst. Über optische Sensoren unter den Tasten (und Pedalen) werden deren Bewegungen abgenommen und in einem elektronischen Steuergerät zusammengeführt, verarbeitet und als Audiosignal z.B. über einen Kopfhörer (zwei Ausgänge), über USB oder MIDI ausgegeben.

Über das Steuergerät sind verschiedene Instrumentenklänge und ein zuschaltbares Metronom wählbar. Darüber hinaus kann über einen eingebauten Rekorder das eigene Spiel aufgenommen und wiedergegeben werden.

Mit diesem System können die verschiedensten Modelle sämtlicher Hersteller nachgerüstet werden. Nur bei sehr kleinen Klavieren/Pianinos reicht manchmal der Platz dafür nicht aus.

FEURICH PREMIUM Piano Silencer System Infoblatt (PDF)

FEURICH PREMIUM Piano Silencer System – Bedienungsanleitung (PDF)

6. An- & Verkauf

„Mit Recht erscheint uns das Klavier, wenn’s schön poliert, als Zimmerzier.
Ob’s außer dem Genuss verschafft, bleibt hin und wieder zweifelhaft.“
Wilhelm Busch

Ankauf

Wenn Sie ein Klavier oder einen Flügel verkaufen möchten, wenden Sie sich gern an mich, wir finden gemeinsam sicher eine passende Lösung.

Verkauf

Im Moment gibt es keine Instrumente zu verkaufen – schauen Sie gern einmal wieder herein!


Auf Wunsch kann ich auch gern den Kontakt zu einem Händler herstellen und bei der Auswahl eines Instrumentes behilflich sein.

Eine weitere Möglichkeit wäre die fachliche Begleitung beim Kauf eines Instrumentes ihrer Wahl von Privat. In diesem Zusammenhang kann auch der Aufwand für evtl. anfallende Reparatur- oder Überholungsarbeiten mit geklärt werden.

7. Transport

Haben Sie ein Klavier oder einen Flügel zu transportieren? Egal, ob innerhalb von Berlin, in Dessau oder über größere Distanzen – ich helfe Ihnen gern mit Empfehlungen weiter! Bitte kontaktieren Sie mich per E-Mail oder Telefon 01577 – 394 66 25.